"Liebe dich selbst! - Nur wenn du dir deine Fehler verzeihst, kannst du dich akzeptieren und lieben. Erst dann gelingt es dir, auch anderen zu vergeben und sie zu lieben. Bedenke: niemand ist ohne Fehler."

 

Wie läuft ein Mediationsverfahren ab?

 

 1. Vorphase

In einem gemeinsamen Gespräch erklärt der Mediator, worum es in der Mediation geht, und erörtert mit den Klienten, ob es ein geeignetes Verfahren für ihr Anliegen sein könnte. Entscheiden sich die Parteien dafür, dann steht einer Mediationsvereinbarung nichts mehr im Weg.

 

2. Mediationsgespräche

Bei den darauf folgenden Sitzungen geht es um folgende Punkte:

- Die Sichtweisen aller Konfliktparteien werden angehört.

- Der Mediator versucht den Konflikt bearbeitbar zu machen.

- Die Klienten erarbeiten Lösungen.

- Am Ende steht eine gemeinsame Vereinbarung.

 

3. Umsetzungsphase

Erfüllung und Kontrolle der Vereinbarungen.